Kategorien
Aktionen

Energietisch beim Klimatag 2018

Berliner Klimatag 2018

Infostand, Berliner Klimatag 2018, 22.04.2018, 10-19 Uhr, CRCLR, ehem. Kindl-Brauerei, Rollbergstr. 26

Wir freuen uns auf Euren Besuch beim Infostand des Berliner Energietisches auf dem Berliner Klimatag. Mehr Infos: www.berliner-klimatag.de

Kategorien
Aktionen

Demo „Widersetzen“

Demo „Widersetzen – Gemeinsam gegen Verdrängung und Mietenwahnsinn“, 14.04.2018, 14 Uhr, Potsdamer Platz

Kommt zu unserem Demoblock „Klimaschutz ohne Verdrängung“!

Am Samstag werden wir gemeinsam mit den Mieterinitiativen für eine Stadt ohne Verdrängung demonstrieren. Berlin braucht mehr Klimaschutz. Aber die Stadt lebt auch von bezahlbaren Mieten und einer vielfältigen Innenstadt. Wir fordern vom Senat, zum Vorbild bei energetischen Sanierungen zu werden, MieterInnen über ihre Rechte zu informieren und einkommensschwache Haushalte ausreichend finanziell zu unterstützen.

„Klimaschutz ohne Verdrängung“ – Energietisch bei der Demo gegen Mietenwahnsinn, 14. April 2018

Treffpunkt des Berliner Energietisches: 14. April 2018, 14 Uhr am Grundstein des Denkmals für Karl Liebknecht, Potsdamer Platz 10

Kategorien
Pressemitteilungen

Vattenfall sollte kein schlechter Verlierer sein

Pressemitteilung, 15.11.2017. Eric Häublein, Sprecher des Berliner Energietisches, erklärt zum gestrigen Urteil des Berliner Landesgerichts über die Rechtmäßigkeit des Stromnetz-Vergabeverfahrens:

Kategorien
Aktionen

Rote Linie für Kohle, Öl und Erdgas in Berlin

Rote Linie für Kohle, Öl und Erdgas in Berlin, 12. November 2017

Aktion, 12.11.2017, 12 Uhr, Föhrer Brücke

Mit einer roten Linie vor dem Kohlekraftwerk in Moabit wollen wir Berliner Senat und Abgeordnetenhaus zeigen, dass wir von einer rot-rot-grünen Regierung mehr erwarten. Berlin muss vor 2025 aus der Kohle aussteigen und sich weit vor 2050 von den fossilen Energieträgern verabschieden.

Aktion „Rote Linie“ auf der Föhrer Brücke vor dem Kohlekraftwerk Moabit, 12. November 2017

Seid dabei, wenn wir am Sonntag, den 12. November 2017 ein Zeichen für eine klimagerechte Energie- und Klimapolitik in Berlin setzen. Treffpunkt ist um 12 Uhr auf der Föhrer Brücke am Heizkraftwerk Moabit (U/S-Bahn-Station Westhafen).

Aktion „Rote Linie“ auf der Föhrer Brücke vor dem Kohlekraftwerk Moabit, 12. November 2017
Kategorien
Pressemitteilungen

Eckpunkte für eine Demokratisierung der Berliner Stadtwerke

Pressemitteilung, 20.07.2017, Die Berliner Stadtwerke wollen in den nächsten Jahren Zehntausende neuer Kund*innen gewinnen und zum wichtigsten Energiewende-Akteur in Berlin aufsteigen. In einem heute veröffentlichten Eckpunktepapier zur Demokratisierung der Berliner Stadtwerke fordert der Berliner Energietisch, dass ein Wachstum des Unternehmens mit einem Ausbau von Bürgerpartizipation und weitreichenden Transparenzregelungen einhergehen muss.

Kategorien
Positionen

Berliner Stadtwerke demokratisieren

Der Energietisch fordert Stadtwerke mit Bürgerbeteiligung

Eckpunkte, 18.07.2017. Die Berliner Stadtwerke wollen in den nächsten Jahren Zehntausende neuer Kund*innen gewinnen und zum wichtigsten Energiewende-Akteur in Berlin aufsteigen.

Im Eckpunktepapier zur Demokratisierung der Berliner Stadtwerke fordert der Berliner Energietisch, dass ein Wachstum des Unternehmens mit einem Ausbau von Bürgerpartizipation und weitreichenden Transparenzregelungen einhergehen muss.

Kategorien
Aktionen

Energietisch bei der Coal & Boat 2017

Coal & Boat-Demo, 21.05.2017

Der Berliner Energietisch unterstützt das Bündnis Kohleausstieg Berlin. Wir haben Grund zum Feiern: Am 24. Mai 2017 geht das Braunkohlekraftwerk Klingenberg endlich vom Netz. Auf diesen Erfolg wollen wir bei der Coal & Boat 2017 anstoßen und gleichzeitig darauf hinweisen, dass die drei verbleibenden Steinkohlekraftwerke in Berlin ebenfalls schleunigst abgeschaltet werden müssen. Für Klima, Gesundheit und Menschenrechte.

Seid dabei, wenn es am Sonntag, den 21. Mai in der Rummelsburger Bucht heißt: Tschüss Klingenberg – Ahoi Steinkohleausstieg!

Video: PowerShift/Kohleausstieg Berlin 2017
Kategorien
Aktionen

Podiumsdiskussion „Klimahauptstadt ernst gemeint?“

Podiumsdiskussion „Klimahauptstadt ernst gemeint? 100 Tage Rot-Rot-Grün“, 21.03.2017, 19 Uhr, Haus der Demokratie und Menschenrechte, Greifswalder Str. 4

100 Tage nach Vereidigung des neuen Senats laden Berliner Energietisch und Kohleausstieg Berlin dazu ein, der neuen Koalition auf den Zahn fühlen: Wo ist Rot-Rot-Grün schon tätig geworden? Wie ambitioniert und schnell werden die restlichen Versprechen aus dem Koalitionsvertrag umgesetzt werden? Und wo müssen wir noch Druck machen?

Kategorien
Pressemitteilungen

Startschuss für die Berliner Energiewende

Pressemitteilung, 15.02.2017. In der morgigen Sitzung des Abgeordnetenhauses werden die Regierungsfraktionen beantragen, das Berliner Betriebe-Gesetz (BerlBG) zu ändern und das Stadtwerk neu aufzustellen. Zu den Eckpunkten des Gesetzes erklärt Eric Häublein, Sprecher des Berliner Energietisches:

Kategorien
Positionen

Im Sprint zur Klimahauptstadt

(c) AEE, Paul Langrock

Stellungnahme zum rot-rot-grünen Koalitionsvertrag, 08.12.2016

Das Abgeordnetenhaus hat den neuen und alten Bürgermeister Michael Müller wiedergewählt. Der neue rot-rot-grüne Senat kann seine Arbeit nun aufnehmen. Ein guter Zeitpunkt, um dessen energiepolitisches Programm der nächsten fünf Jahre zu prüfen. Aus Sicht des Berliner Energietisches sind die neuen Leitlinien für das Stromnetz und das landeseigene Stadtwerk besonders interessant.