Energetische Gebäudesanierung, ökologisch und sozial

Für die nächsten Monate lädt der Berliner Energietisch jeweils am zweiten Mittwoch des Monats zu einem interessanten und energiepolitisch wichtigem Thema ein. Zum Auftakt am 11. Februar wurde sich dem Thema Energetische Gebäudesanierung, ökologisch und sozial angenommen.
Allein 47% der Treibhausgasemissionen Berlins entstehen durch die Wärmebereitstellung im Wohnungssektor (IÖW/PIK 2014). Daher ist die energetische Gebäudesanierung aus ökologischen Gründen ein Muss. Leider steht diese klimapolitisch dringend erforderliche Maßnahme vor allem im öffentlichen Bewusstsein für Mietsteigerung.  Die Herausforderung ist nun Lösungen zu finden, die sozial verträglich sind, zu keiner Verdrängung führen und dennoch dem Klimaschutz dienen.
Wir haben deshalb Ulf Sieberg vom Naturschutzbund Deutschland (NABU) e.V. eingeladen. Er hat verschiedene Modelle der energetischen Gebäudesanierung vorgestellt und mit uns über die sozialen Auswirkungen diskutiert.

Im Anschluss an den Vortrag fand wie gewohnt das Energietisch-Plenum statt.

Copyright 2014 Berliner Energietisch - realized by staudmedia.de