04/06/13 Forsa-Umfrage: 62% der Berlinerinnen und Berliner würden beim Volksbegehren „Neue Energie für Berlin“ unterschreiben

Umweltfestival TafelEine Woche vor dem Ende der Eintragungsfrist erhält das Volksbegehren des Energietisches weiteren Rückenwind. Eine Umfrage von Forsa im Auftrag der Berliner Zeitung hat ermittelt: 62% der Berlinerinnen und Berliner würden beim Volksbegehren „Neue Energie für Berlin“ unterschreiben.

Derzeit haben sich bereits rund 155.000 Berlinerinnen und Berliner in die Unterschriftslisten eingetragen. Den Aktiven des Energievolks-begehrens bleiben nun noch 7 Tage Zeit die restlichen 45.000 Unterschriften zu sammeln, um das selbstgesteckte Ziel von 200.000 Unterschriften zu erreichen.

„Trotz erneuten Dauerregens am Wochenende waren wieder viele Sammlerinnen und Sammler für eine Energieversorgung in kommunaler Hand unterwegs. Auch der Postrücklauf nimmt weiter zu. Wichtig ist, dass jetzt alle ihre Listen uns bis Mittwoch per Post zurückschicken. Zudem sollte jeder vor Ort schauen, ob noch Unterschriften in den Bioläden, Apotheken, Bäckereien, Kneipen usw. liegen.“, erklärt Stefan Taschner, Sprecher des Berliner Energietisches.

„Auch auf den Bezirksämtern kann man sich noch eintragen. Alle Informationen wann und wo ausgefüllte Unterschriftenlisten abgegeben werden können, sind ab sofort auf unserer Internetseite zu finden“, ergänzt Michael Efler, Vertrauensperson des Volksbegehrens.